So, so lecker: Erdnuss-Spritzgebäck  – oder – Ich back’s mir

Jedes Jahr am Samstag vorm ersten Advent backen wir mit einer Freundin einen ersten Plätzchenvorrat für die Vorweihnachtszeit. Hier habe ich schon darüber berichtet.

Und wie es so ist, schmecken die ersten Plätzchen bekanntlicherweise am leckersten.

Was dann zur Folge hatte, dass besonders eine Sorte ruckzuck aufgemümmelt war, nämlich: 

Das Erdnuss-Spritzgebäck

Da mussten wir letztes Wochenende doch glatt noch mal nachbacken. 😉

Dafür braucht ihr:

  • 300g weiche Butter
  • 1 Glas Erdnussbutter (350g)
  • 240g Zucker
  • 3 Eier
  • 3 x Vanillezucker
  • 630 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 100-120 ml Milch

Zum Garnieren:

  • 2 Packungen Schokoguss (ist einfach praktischer als Kuvertüre)
  • 1 Dose gesalzene Erdnüsse

Einen Fleischwolf zum Durchdrehen und Formen des Gebäcks


Aus den Zutaten einen weichen Mürbeteig zubereiten. 

 Man bekommt aus dem Rezept eine ordentliche Masse, etwa sechs Bleche.

Den Backofen auf ca. 170 Grad vorheizen.


Am Samstag haben meine Männer die Spritzgebäck-Produktion zur Gänze in ihre Hände genommen. 

Den Teig drehten sie  portionsweise durch den Fleischwolf, legten die Plätzchen mit geringen Abstand auf die, mit Backpapier ausgelegten Bleche. ( Auf dem Foto seht ihr keine Bleche? Ja, da war die erste Fuhre schon im Ofen!!)

Bei 170 Grad wurden sie dann ca. 9-11 Minuten gebacken, bis sie goldbraun waren.

Dann  mussten sie abkühlen.

In der Zwischenzeit wurden die Erdnüsse mit einem Blitzhacker  gehackt und der Schokoguss, nach Anleitung in der Mikrowelle geschmolzen.

Dann war wieder Teamarbeit, wie schon beim Durchdrehen, angesagt:

Der eine pinselte die Schoki auf eine Seite des Spritzgebäcks, der andere streute die gehackten Erdnüsse darauf.


So, so lecker!!

Mal schauen, wie lange wir diesmal mit dem Erdnussspritzgebäck aukommen? 😉

 Die sind so lecker, die muss ich unbedingt mit euch teilen. 

Leider kann ich sie ja nicht via Internet an euch verteilen, aber ich kann sie einem breiterem Publikum ans Herz legen, indem ich sie zu Tastesheriifs „Ich back’s mir“ schicke.

Und weil ich sie wirklich sehr mag, schicke ich sie auch noch bei Frollein Pfaus Mittwochs mag ich (Mmi)-Linkparty vorbei.

Das sind dies Jahr meine ultimativen Lieblingsplätzchen, die Mischung aus süßem Gebäck und Schoki und leicht salzigen Erdnüssen ist einfach köstlich.

Habt es nett ,

LG,

Monika

One thought on “So, so lecker: Erdnuss-Spritzgebäck  – oder – Ich back’s mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s