Vorsicht scharfe Schere – oder – Eine Garage für die Schere

Bevor ich in den nächsten Tagen langsam beginne, mir Gedanken über die Weihnachtsdekoration zu machen, galt es noch einige Geburtstagsgeschenke fertigzustellen.

Eines dieser Geschenke will ich euch heute vorstellen, denn es hat letztes Wochenende das Geburtstagskind beglückt, und ich verrate somit keine Überraschung.


Ich habe meiner Freundin eine richtig gute Schneiderschere geschenkt. Konnte ich es doch nicht mehr mitansehen, mit was sie so Stoffe zuschnitt. 😉

Nun war dieses Teil sehr spitz und recht schwer, so dass ich fand, es müsse zum Aufbewahren oder Transport in eine Hülle gesteckt werden.

Nach kurzer Suche im Netz, fand ich dann bei Septembersquiltdelight ein anschauliches Tutorial, so dass ich ich hier gerne darauf verweise und euch keine ausführliche Anleitung mehr zeige.


Man braucht nur zwei Stoffe und etwas Bügel-Vlieseline, alles etwas größer als DIN A4.

Nach dem Zusammennähen, Wenden und Bügeln habe ich das genähte Teil nach Vorlage des Blattes gefaltet, dann mit Clips fixiert und genäht.

Und voila: Fertig ist die  Scherengarage.


Hier könnt ihr sie von vorne und hinten sehen. 


Und zusammen mit einem anderen Geschenk fand alles seinen Platz in einer schönen Schachtel (oben), die ich dann mit Bändern und kupferfarbenen Blättern verziert, verschenkt habe.

Die Scherengarage ist heute mein Beitrag zum Creadienstag, zu Dienstagsdinge und zu Handmade on Tuesday (HoT).

Habt es nett und kreativ,

LG,

Monika

One thought on “Vorsicht scharfe Schere – oder – Eine Garage für die Schere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s