Gedanken zu Ferien – oder – Urlaubsfragerunde

Über zwei Ecken bin ich vor kurzem auf die Urlaubsfragerunde von Lotta auf ihrem Blog „Heute macht der Hommel blau“ aufmerksam geworden. 

Kurz vor Toresschluß (man kann sich noch bis zum 31.Juli verlinken) habe ich mir dann auch die Zeit genommen ihre 10 Fragen zum Thema Urlaub zu beantworten.

Es ist ja mal ganz interessant, sich Gedanken zu machen, warum man seinen Urlaub so verbringt, wie man es bisher machte. 

Ohne weitere Vorreden geht es jetzt los!!

1. In welcher Jahreszeit verreist du am liebsten?

Also ich bin definitiv kein Wintersportler! 

Schnee ist nicht so meins. Ich fühle mich von ihm eigentlich eher in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt, zumal hier am, meist schneearmen, Niederrhein schnell alles zusammenbricht.


Im Winter mache ich höchstens mal einen Städtetrip,z.B. relativ regelmäßig im Dezember nach Berlin. Letztes Jahr war es dann ein paar Nummern größer: New York.

Aber auch da hatte der Wettergott ein Einsehen mit mir/uns, denn es war untypisch warm für Mitte Dezember.

Und der Wintereinbruch kam erst knapp drei Wochen später, dafür aber heftigst.

Meine liebste Reisezeit ist von Mai bis Ende September. Dies gilt sowohl für Städtetouren, als auch Ferien auf unserer bevorzugten Insel Santorini. Dazu später mehr.

2. Unabhängig vom Kontostand… Bereist du lieber ferne Länder oder bleibst du gerne im eigenen Land?

Ganz ehrlich, ich fahre schon gerne in fremde Länder! 

Wir sind absolute Griechenlandfans, schon seit 30 Jahren und haben schon viele griechische Inseln besucht.

In den letzten Jahren war es dann immer Santorini, das ist einfach unser Sehnsuchtsort. Darüber habe ich ja schon öfter hier im blog berichtet.

Und auch die europäischen Großstädte reizen mich außerordentlich, manche besuchte ich mit meinem Mann,viele mit meiner liebsten Reisefreundin.

Aber auch die „wichtigsten“ deutschen Städte habe ich mit den Jahren erleben dürfen. (Hamburg, München, Dresden, Köln und häufig Berlin), sowie auch schon deutsche Ostseeküste (den westlichen Teil) und Nordsee.

3. Fährst du lieber in die Berge oder ans Meer?


Ohne Worte!

4. Magst du lieber Sightseeing -Touren oder Naturerlebnisse?

Auf Santorini ist es immer eine Mischung aus Anschauen und Naturgenießen. Wobei die Natur da ja hauptsächlich aus Meer, Meer, Meer besteht.

Aber auch dort muss ich immer mal wieder etwas anschauen, ein Museum besuchen, oder ein Bergdorf besuchen.

Grundsätzlich bin ich, ebenso wie Herr L.kein  Typ für Wanderurlaube mit Natur pur. Wie schön, dass wir uns da einig sind.

Bei Städtetouren ist dann natürlich Sightseeing angesagt. (Siehe Frage 5)

5. Bereitest du deinen Urlaub akribisch vor, oder lässt du dich treiben?

Bei unseren Besuchen auf Santorini lassen wir uns treiben, kommen schnell in den Entspannungsmodus, und entscheiden ganz aus der Laune heraus, was wir machen. 

Nur, einen Urlaub, bei dem wir uns 10 Tage nicht vom Pool oder Strand wegbewegen, wird es bei uns nicht geben!!

Städtetouren bereite ich bis zu einem gewissen Punkt schon sehr akribisch vor, indem ich Eintrittskarten übers Internet vorbuche, um das Stehen in Endlosschlangen zu vermeiden,z. B. beim Besuch der Sagrada Familia.

Auch eine Führung mit Guides der Greeter -Community, z.B.in Paris, Berlin oder (das Highlight) in New York plane ich schon von zuhause aus.

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, Fixpunkte zu setzen, aber drumherum auf jeden Fall noch Platz für spontane Aktivitäten zu lassen. Oft bekommt man ja vor Ort von Einheimischen noch tolle Tipps,die man dann noch gut einbauen kann.

Bei Städtetouren ohne Planung loszulegen, finde ich zu schade, da man ja häufig nur einige Tage vor Ort ist.


Da sollte man die Zeit schon optimal nutzen. Hier ist es aber auch ganz entscheidend, mit wem ich unterwegs bin.

Während Herr L. irgendwann streikt, finde ich mit meiner liebsten Reisefreundin nicht so schnell ein Ende. Und so besuchten wir dann auch Nachts um 23h noch den Eiffelturm.


Carpe diem – Nutze den Tag


6. Was darf nie im Koffer fehlen?

Natürlich ein Reiseführer des Urlaubsortes!!

Und eine kleine Kladde, als Reisetagebuch. Ja da bin ich ganz oldfashioned, ich führe ein Reisetgaebuch, weil nichts hält die Erinnerung so gut aufrecht, wie ganz frisch notierte Impressionen. Neben jeder Menge Fotos natürlich.

Und je nach Urlaubsart : Sonnencreme oder gemütliche Laufschuhe.

7. Welche Urlaubslektüre hast du in deinem Gepäck?
Auch hier kommt es auf die Art des Urlaubs an: 

Bei Städtetripps eigentlich nur (die ein bis drei) Reiseführer.

Da man nach einem ganzen Tag unterwegs, Abends ja gerade noch mal in der Lage ist, den Tag mittels Reiseführer Revue passieren zu lassen und den nächsten zu planen. 

Oft habe ich ein Hörbuch auf dem MP3-Player, um im Bett runterzukommen, und meine Mitreisenden nicht zu stören.

Bei unserem Meeresurlaub dürfen es dann gerne Schmöker sein, dies Jahr das erste Mal auf meinem Ebook-Reader. Genial!! 

8. Bekommst du schnell Heimweh?

Definitiv : NEIN !

Dafür verreise ich viel zu gerne, bin viel zu neugierig auf die Welt und genieße es anderswo zu sein.

Wobei ich mittlerweile schon einen gewissen Standard an Komfort genieße.

Aber da ist Herr L. schon fast eher die „Luxusmaus“, denn ich kann auch mal ganz gut drei Tage mit Freundinnen im Vierbettzimmer in der Jugendherberge verbringen. 😉

9. Was war deine bisher schönste Urlaubsreise?


Das ist und bleibt, glaube ich, New York.

Diese Stadt ist so großartig, zeigt immer wieder neue Gesichter und ist einfach neben Santorini ein echter Sehnsuchtsort für mich.


10. Hast du einen Reisewunsch, den Du Dir bisher noch nicht erfüllt hast?

Oh, ich glaube, da gibt es eine lange Liste, von Orten die ich noch sehen möchte.

Wenn ich den richtigen Mitreisenden habe, kann ich mir viele Reiseziele vorstellen.

In Europa würde ich z.B. gerne noch Stockholm, Prag und Rom sehen.

Außereuropäisch reizt mich auch mal der Westen der USA, aber auch Downunder wäre toll……..
Ich denke, es kommt schon gut rüber, dass ich das Reisen liebe, und es mich sehr glücklich macht, deshalb schicke ich diese Urlaubsfragerunde auch noch bei Kathrins #Sonntagsglück vorbei. Dort habe ich schon das ein oder andere Mal von meinen Reisen berichtet.

Schön, wenn ihr bis hier durchgehalten habt und meine Antworten euer Interesse gefunden haben.

Ich gebe euch noch zwei Sprüche, von weisen Menschen verfasst, mit auf den Weg, die mir sehr Herzen sprechen:

Die gefährlichste Weltanschauung,

ist die Weltanschauung derjenigen,

die die Welt nicht angeschaut haben.

Alexander von Humbolt


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt,

ist die Welt.

Sieh sie dir an!

Kurt Tucholsky


In diesem Sinne: Schaut euch die Welt an, ob nah oder fern…

Liebste Grüße,

Monika

4 thoughts on “Gedanken zu Ferien – oder – Urlaubsfragerunde

  1. Ja, du bist ne echte Reisetante! Da kann ich ( nicht ) mehr mithalten. Aber das hat sich bei mir auch mit zunehmendem Alter so gelegt:
    In jungen Jahren konnte ich die ganzen sechs Wochen Sommerferien in Griechenland ( trotz Erdbeben oder Waldbränden ) verbringen, habe als Individualreisende Ägypten bereist oder in Kuba Schulen & Bildungseinrichtungen besucht. In diesem Jahr bin ich bisher nur zu einem Kurztripp in Zürich gewesen…
    Träume habe ich noch, aber momentan keine Kraft & Gesundheit mehr für die Umsetzung.
    Alles Liebe!
    Astrid

    Liken

  2. Die Welt entdecken finde ich etwas wunderbares. Bei mir steht sozusagen immer ein Koffer reisebereit. Bei Städtetripps habe ich noch Nachholbedarf.
    L G Pia

    Liken

  3. „Nur, einen Urlaub, bei dem wir uns 10 Tage nicht vom Pool oder Strand wegbewegen, wird es bei uns nicht geben!!“…Oh nein…da würde ich wahrscheinlich auch die Krise bekommen…;-). Wir waren mal in Burgund und dort war es so heiß, dass man sich eigentlich nur am Pool aufhalten konnte…das ist für mich nicht wirklich Urlaub…War sehr interessant…Danke fürs Mitmachen! LG Lotta.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s