Hier schwimmen die Beton-Fische – oder – Neues aus Betonia

Seit einem Beton-Workshop im Februar, sind meine Freundin und  ich ein wenig angefixt.

So wundert es nicht, dass wir letzthin  noch mal in Beton gemacht haben. Wir benutzten dazu einen Fertigbeton aus dem Bastelladen, den man nur noch mit Wasser anrühren mussten.


Ich wollte eine Platte als Untersetzter für meine große Glasglocke gießen und hatte mir dafür die Plastikhaube des Salat Capriciosa vom Liefer-Italiener aufgehoben.

Vorm Einfüllen muss die Form gut mit Öl ausgepinselt werden.

Die Fische gibt es dann gleich im Dutzend, erst in Öl und dann in Beton. (Die Silikonform ist eigentlich ein Eiswürfelbereiter)

So sehen die Fische der Gattung Betonus grausensis nach dem Trocken aus. 

Sie wurden dann noch ein wenig „gebadet“, um Ölreste und Staub zu entfernen. Dann noch ein wenig Kosmetik mit Schmirgelpapier und fertig sind die Fische für die Sommerdeko.


Genau so bin ich mit dem Teller vorgegangen. 

Wenn ihr genau hinschaut, könnt ihr das Rautenmuster erkennen.

Die kleine Schale für das Teelicht ist aus zwei Halbkugeln aus Plastik entstanden. Ich habe es leider nur  versäumt davon ein Foto zu machen.


So habe ich mir meine Deko für den Sommer zusammenbetoniert, oben könnt ihr es im Gesamtpaket sehen. Eine Vase mit ein paar Gräsern reichen dabei als Blumendeko, denn bei den Temperaturen der letzten Tage  wäre ein Blumenstrauß bei uns in der Wohnung sowieso innerhalb kürzester Zeit in die Knie gegangen.

Meine Neuigkeiten aus Betonia schicke ich jetzt zu RUMS.

Und euch schicke ich liebe Grüße,

Monika

6 thoughts on “Hier schwimmen die Beton-Fische – oder – Neues aus Betonia

  1. Liebe Monika, ich bewundere deine Beton-Kunstwerke schon länger still. Sehr, sehr schön!!
    Momentan bin ich leider anderweitig sehr beschäftigt (wir bauen ein altes Haus um), deshalb komme ich selten zum Kommentieren und fast gar nicht zum Bloggen.
    LG Jutta

    Gefällt mir

  2. Toll ist das geworden !

    Ich wäre ja selbst nie auf die Idee gekommen, Beton für kreative Projekte zu nutzen, aber das Internet hat mich da schon öfter sehr überrascht 🙂

    Schönen Sommer weiterhin,
    Hadassa

    Gefällt mir

  3. Hallo Monika,
    deine Kunstwerke sind echt toll geworden! Besonders die „Betonus grausensis“ 🙂 Ich hatte mir vor ein paar Monaten so ein Beton-Kreativ-Set gekauft, es bisher aber noch nie benutzt. Jetzt habe ich es mal rausgekramt und werde damit mal anfangen! 😀
    Viele Grüße

    Gefällt mir

  4. Hallo Monika,
    mit Beton habe ich mich noch nicht beschäftigt, Deine Ergebnisse sehen sehr schön aus.
    Die Idee mit der Salathaube finde ich klasse.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s