Große Rhabarberliebe: Kompott und Jogurt-Schichtdessert – oder – Zum #Sonntagsglück gibt es Rhabarber

Katrin von Soulsistermeetsfriends bittet uns ja immer Sonntags unser #Sonntagsglück zu verlinken.

Dem komme ich diese Woche wieder besonders gerne nach, denn zu meinem Glück gehört,und das nicht nur am Sonntag, in den letzten Tagen definitiv das Angebot an Frühlings-Gemüse und Obst. 

Spargel, Erdbeeren und ganz doll Rhabarber!!

Große Rhabarber-Liebe


Die roten sauren Stengel mag ich schon seit Kindertagen. Standen sie doch bei Oma im Garten, und wurden dort mit anderen Kindern direkt roh gefuttert, indem man die Stange in ein Glas voll Zucker tauchte. Brhrhrh! Mir ziehen sich gerade wieder die Mundwinkel zusammen. Schaurig lecker!! 😉

Heute gehe ich meine Rhababer-Liebe kulinarisch etwas ausgefeiter an.

Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre ist schon gekocht. Vielleicht wage ich mich auch mal an pure Rhabarber-Konfitüre.

Rhabarber-Kompott auf Milchreis und …

im Moment der absolute Favorit (und darum für euch auch hier als Rezept)

Rhabarberkompott mit Jogurtcreme


Eingeschichtet in Portionsgläser ein Superdessert für Besuch, oder auch nur für uns selber. 

Hier das Rezept

Für das Kompott:

  • 1 kg Rhabarber 
  • 175 g Zucker
  • 150 ml Apfelsaft
  • 1-2 EL Cointreau 
  • 250g Himbeeren (dabei gehen sowohl angetaute Tiefgekühlte, als auch frische)

Für die Jogurtcreme:

  • 500 g Jogurt (3,5%)
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Tütchchen geriebene Zitronenschale
  • 400 ml Sahne (es geht auch mit der Hälfte, dann ist die Creme halt flüssiger)


Den Rhabarber waschen, abtrocknen, oben und unten großzügig abschneiden, und dann in Stücke schneiden, (ca. 3cm)

Den Apfelsaft mit dem Zucker in einem weiten Topf aufkochen, dann den Rhabarber dazugeben und 5-8 Minuten köcheln lassen.


Die weichen Rhabarberstücke mit dem Schaumlöffel herausheben und in eine Schale geben. Den Sud dann bei höchster Kochstufe zu einem Sirup einkochen lassen und je nach Gusto Cointreau dazugeben.


Den Sud dann über den Rhabarber schütten, abkühlen lassen und dann die Himbeeren vorsichtig unterheben.


Die Sahne steif schlagen, das Jogurt mit dem Puderzucker und dem Zitronenzucker verrühren, dann die Sahne uterheben.

Alles kühl stellen, ggf.sogar über Nacht …


Beides abwechselnd in weite 200-300ml Gläser einschichten, dabei mit dem Kompott beginnen.

Bis zu Servieren wieder kühl stellen und dannn genießen!

Yummie!!!


Das ist ganz große Rhabarber-Liebe. 

Die teile ich gerne auch noch mit den Kreativen beim Creadienstag , HoT und Dienstagsdinge.

Na, seid ihr auch Rhabarber-Fans?

So jetzt werde ich meinen anderen beiden Lieben frönen, gleich gibt es nämlich Spargelsalat mit Erdbeeren auf Feldsalat.

Das Rezept werde ich euch sicher auch noch vorstellen. :-))

Jetzt wünsche ich aber erst mal einen schönen Pfingstsonntag, und hoffentlich einen (wettermässig) noch schöneren Pfingstmontag.

Liebe Grüße, 

Monika

2 thoughts on “Große Rhabarberliebe: Kompott und Jogurt-Schichtdessert – oder – Zum #Sonntagsglück gibt es Rhabarber

  1. Liebe Monika,
    nun hab ich doch gleich mal auf Deine Seite geschaut und sehe dieses so köstlich aussehenden Rhabarberrezept. Das wir auch auf jeden Fall ausprobiert. Dankeschön! Liebe Gruß von Katharina

    Gefällt mir

  2. Was ist das für ein verführerisches Rezept… Und genau deine Kindheitserinnerung habe ich auch… Die Zuckerdose stand draußen auf dem Terrassentisch, damit wir nur reinstippen brauchten ;-). habe dieses Jahr eine Staude Rhabarber gepflanzt, aber der muss sich erst mal eingewöhnen… Lieben Gruß Ghislana

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s