Stricken im und für den Sonnenschein – oder – Gestrickter Sommerpulli

Na endlich! Geht doch! Der Mai benimmt sich endlich, wie sich der Frühling sich benehmen sollte.

Auf dem Balkon in der Sonne macht das Stricken eines leichten Sommerpullis dann gleich noch mal so viel Spaß.


Ach, wie habe ich das vermisst!

Was ich da auf den Nadeln habe?


Na, es ist bordeuxfarben, aus Baumwolle und besteht aus vielen luftigen Fallmaschen.


Und wie der Sommerpulli am Ende aussieht, weiß ich auch noch nicht so genau. Nur soviel, ich stricke ihn nicht mit langen Armen, sondern mische mehrere  Anleitungen aus Strickheften zu einem  inviduellen Pulli. Nur das Muster habe ich vom linken Foto übernommen, eine Mischung aus rechten und linken Reihen und Fallmaschen.  

Ich bin beim Rückenteil schon bis zu den Armausschnitten vorgedrungen, also gute Chanchen, ihn bis zu unserem Urlaub (auf Santorini Ende des Monats) fertig zu bekommen. Na, es ist ja nur noch das Vorderteil zu stricken.;-))

Jetzt geht’s mit meiner Strickerei zum Creadienstag, zu Handmade on Tuesday, zu Dienstagsdinge und auch zu Maschenfein.

Dort werde ich euch demnächst auch meinen fertigen Pulli präsentierten.

Aber bis dahin, habt es nett und LG,

Monika

7 thoughts on “Stricken im und für den Sonnenschein – oder – Gestrickter Sommerpulli

  1. Solche Pullis mit Fallmaschen habe ich mir ( damals aus den angesagten Bändchengarnen ) in den Achtzigern für Griechenland auch gestrickt ( Lesvos war damals das Ziel, ein ander Mal Thassos ).
    Übrigens schreibe ich grade am Porträt einer griechischen Great Woman und befasse mich mal wieder ausgiebig mit der neueren Geschichte des Landes. Spannend!
    LG
    Astrid

    Gefällt mir

    • Bändchengarn war und ist irgendwie nie meins geworden, war mir immer zu dick und dehnbar.
      Dies Fallmaschenmuster ist ja immer eine einfache und schnelle Methode einen luftigen Pulli zu stricken. Außerdem ist es nicht so ganz duchsichtig, wie z. B. ein Lochmuster.
      So einen Pulli hatte ich erst ins Visier genommen, allerdings war dann die Schulterpasse rundgestrickt und ich hätte mit meinem ausgewählten Garn ziemlich rumrechnen müssen, damit der Schnitt säße. Ansich nicht das Problem, aber es sollte ja ein schnelles Unternehmen werden, darum also die Variante mit Fallmaschen und einfachem Schnitt.
      Aber der andere Pulli bekommt wahrscheinlich auch noch eine Chance, denn ich habe noch genug schwarze Baumwollgarn (alles geschenkt aus der Auflösung eines Wollhandels)

      Auf deinen Post einer griechischen Great Woman bin ich sehr gespannt. Wer mag das wohl sein? Wahrscheinlich wieder eine Frau, durch die ich erst von deinem informativen post das erste Mal gehört, oder mehr erfahren habe.

      LG,
      Monika

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s