Große Kürbisliebe # 2 – oder –  Kürbis-Muffins, süß und saftig

Ihr habt es euch ja wahrscheinlich schon gedacht bei dem Titel „Große Kürbisliebe“, konnte es ja nicht bei einem Rezept bleiben.

Und darum gibt es heute ein weiteres Kürbisrezept, diesmal was für Süßschnäbel:

Saftige Kürbis-Muffins 

 Die sind so locker, lecker und hat man den Kürbis erst mal angeschnitten und gerieben, auch flott gemacht.

Und das braucht ihr: 

 

  • 200 g Hokkaidokürbis
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 350 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 200 g gehackte , weiße Schokolade
  • 100 g Milch

Außerdem Muffinsförmchen aus Papier oder Silikon, Puderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 180 Grad (U/O-Hitze) oder 160 Grad (Umluft) vorheizen

  

 

Man braucht ca. ein Viertel eines Hokkaidos, schneidet ihn in Spalten, schält diese und raspelt dann mittelgrobe Stücke auf der Reibe. 

 Die weiche Butter und den Zucker mit dem Mixer verrühren, nacheinander die Eier dazugeben und die Masse  fünf Minuten schaumig schlagen. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren  und nach und nach die Milch dazugeben. 

 Den geraspelten Kürbis dazugeben und  mit einem Löffel unterheben.

Die gehackte Schokolade ebenfalls mit dem Löffel vermengen. 

 Den Teig in eine, mit Papierförmchen  ausgelegte Muffinsform, oder (wie ich) in Silikon-Förmchen füllen.

Diese im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad O/U-Hitze oder 160 Grad Umluft 35-40 Minuten backen.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und danach mit Puderzucker bestäuben.

 

Diese Muffins sind nicht gerade light, aber supersaftig durch die Kürbisraspel und soo lecker!! 
Ideal um meine Kürbisliebe noch weiter zu vertiefen.

Und um sie mit möglichst Vielen zu teilen, schicke ich meine köstlichen Kürbismuffins zu den Kreativen vom Creadienstag, zu Handmade on Tuesday (HoT), zu Dienstagsdinge und Flamingotoes.

Lasst es euch gutgehen und LG,

Monika

6 thoughts on “Große Kürbisliebe # 2 – oder –  Kürbis-Muffins, süß und saftig

  1. Ich habe diese Muffins gerade bereits zum dritten Mal gemacht und sie sind einfach fantastisch. Das erste Mal mit Kürbis, das zweite Mal mit Birnen statt Kürbis und jetzt noch einmal mit Kürbis. Wahnsinnig lecker!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s