Vom stacheligen Igel und bunten Blättern – oder – Herbstliches  Basteln für die Kleinsten

Im Moment macht uns der Herbst ja noch mal richtig Spaß.

So bunt das Laub, so mild die Luft, herrlich.

So toll war es zwar letzte Woche noch nicht, aber wenigstens war es so trocken, dass ich Blätter sammeln konnte und ein paar Tage  zwischen Zeitungspapier trocknen konnte. 

Und wofür ich die brauchte, will ich euch hier und jetzt zeigen. 

 Mit den Dreijährigen aus meinem Maxiclub habe ich letzte Woche mit Blättern gedruckt und damit einem Igel aus Papier auch gleich noch einen Platz  beschert.

Das braucht man dazu:

  • Finger- oder – Acrylfarbe
  • Pinsel
  • getrocknete Blätter
  • 1 großes Zeichenblatt
  • Zeitung

 Und so haben wir’s gemacht: Die Fotos sind bei meinem Ausprobieren zu Hause entstanden, und das war gut so, denn während des Kurses hatte ich alle Hände voll zu tun, und habe diesmal gänzlich vergessen dabei zu knipsen.

Die Blätter waren zwei, drei Tage zwischen Zeitungspapier zum Trocknen gepresst, mit einem schweren Buch obendrauf. Dadurch waren sie glatt, aber noch nicht total trocken.

Mit Fingerfarbe (oder bei älteren  Kindern auch Acrylfarbe) werden die Blätter eingepinselt, dann auf das Papier gedrückt und  mit den Fingern glattgestrichen.

Das Blatt vorsichtig abheben und mit anderen Blättern in anderen Farben genauso verfahren. 

 So sah der Tisch mit der den angemalten Blättern aus, nachdem die Kinder schon auf dem Weg nach Hause waren. Da habe ich dann endlich ans  Fotografieren gedacht.

Und auch der kleine Igel, der seinen Platz im Blätternest findet, entstand an diesem Mittag mit den Kindern.   

 Die original große Vorlage für den Igel erhaltet ihr, wenn ihr die Igelzeichnung in DINA4 ausdruckt. 

 Ferner braucht ihr:

  • braunes Tonpapier
  • gelbe oder weiße Fingerfarbe in einem Schälchen
  • eine Plastikgabel ( es geht natürlich auch eine  Metallene)
  • ein Pinsel 
  • einen schwarzen Filzstift
  • ein Wackelauge

  Die Umrisse des Igels auf das braune Tonpapier übertragen.

Die Gabel wird in das Schälchen mit der Farbe gedrückt, dann druckt man mit der Farbe die Stacheln auf das Papier.

Nach dem Trocknen schneidet man den Igel aus, malt ihm die Nase schwarz und klebt ein Wacxkelauge auf. 

 Und wenn auch die Blätter getrocknet sind kann der Igel in die Mitte geklebt werden.

Die Kinder waren eifrig bei der Sache und jedes hatte an diesem Mittag die Gelegenheit eine schöne Herbstdekoration zu basteln.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust  so ein  buntes Blätterbild mit euren Kindern nachzubasteln. 

Ich lasse den kleinen Igel jetzt beim Creadienstag, bei Handmade on Tuesday, bei Dienstagsdinge und bei Kiddiekram rascheln

Und nun wünsche ich uns allen noch ein paar schöne Indian Summer-Tage, und sende LG,

Monika 

 

2 thoughts on “Vom stacheligen Igel und bunten Blättern – oder – Herbstliches  Basteln für die Kleinsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s