Kräuterschnecken – oder – Ein kulinarisches Lebenszeichen

Besser ist nicht gut! (Das Auge ist immer noch leicht entzündet, und wird fleißig weiter getropft und geschmiert)

Aber so gut, dass ich mich nach einer Woche Pause wieder an das IPad wage, also wieder zurück in der digitalen Welt bin.

Und das mit einem Blitzrezept für einen Snack zum Federweißen, (mit einem Salat dazu) einem Essen für Zwei, einer kleinen Vorspeise bei einer Fete….

Kräuterschnecken

 Die hatte ich schon vor meinem Barcelona-Tripp zubereitet, als eine Freundin mich, vor ihrer Arbeit am Nachmittag besuchte. Da sie noch nichts gegessen hatte, und auch auf der Arbeit wohl nicht dazu käme, haben wir dann schnell, diese leckeren Kräuterschnecken auf den Weg gebracht. Eigentlich wollte ich sie euch schon bei Tastesheriffs „Ich back’s mir“ im September vorstellen, aber da war mir ja leider meine Augenverletzung dazwischengekommen. 😦

Aber jetzt!

Ihr braucht dafür:

  • 1 Packung Blätterteig aus der Kühltheke
  • frische Kräuter, z. B.: Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin, Basilikum
  • ggf. TK-Kräuter
  • 1 Eigelb
  • 2 EL saure Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • Backpapier

Den Backofen auf 200 Grad O/U-Hitze vorheizen Die Kräuter waschen, trocknenschütteln und klein schneiden.

Den Blätterteig aus der Packung nehmen, auf einem Backblech auf Backpapier ausrollen. (Bei meinem Produkt war das Backpapier schon dabei)

 Die Kräuter auf dem Blätterteig verteilen, etwas salzen und pfeffern.

Dann der Länge nach, so fest wie möglich aufrollen und in 1- 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Diese auf dem Backblech verteilen und mit der Hand etwas plattdrücken.

 Das Eigelb mit der Sauren Sahne verrühren, etwas salzen und pfeffern umd mit dem Backpinsel die Schnecken damit bestreichen.
 Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 160- 180 Grad, ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Schon fertig!!!! Na, zuviel versprochen? Schneller geht’s doch nicht!

Meine Freundin war auf jeden Fall froh über den kleinen Snack vor ihrem Dienstbeginn und auch Herr L. war am Abend nicht abgeneigt, sich der restlichen Schneckchen zu „erbarmen“. 😉


An die Kräuter, fertig, los!

Auch, wenn die Kräuter jetzt bei diesem saukaltem Wetter, wohl nicht mehr lange auf dem Balkon aushalten werden, auf der Fensterbank in der Küche kann man ja das ganze Jahr für frischen Nachschub sorgen. (Und auch Tiefkühlkräuter sind eine gute Alternative!!)

Da ich mir sicher bin, dass ihr die Kräuterschnecken genau so mögt, wie wir, stelle ich sie euch auch bei Frollein Pfau’s Mmi vor. Hmmm! Die sind so lecker!!!

Nun seid tapfer, und nehmt das Wetter mit Humor (Der kleine Winter möchte aus dem Herbst abgeholt werden),

und seid mir lieb gegrüßt,

Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s