12 von 12 im September 2015 – oder – Wie wir in Düsseldorf die Puppen tanzen ließen

Heute ist definitiv nicht mehr der 12. September!

Aber die wirklich interessanten Sachen haben sich erst gestern Abend zu späterer Stunde abgespielt, und deshalb kommt mein post zu Frau Kännchens Aktion 12 von 12 mit etwas Verspätung erst am 13. September.

Wieso  ich gestern die Puppen tanzen ließ? Ja kommt schaut weiter, nach 12 Fotos in 3 Collagen seid ihr schlauer!

  
(Links oben) Der Tag fing für einen Samstag recht früh an, und wir ihr seht war es im angrenzenden Wohnzimmer auch noch recht dämmrig. Diese Tatsache zeigt einem ja deutlich, wie weit das Jahr schon voran geschritten ist.:-(

(Rechts oben) Was dann folgte war ein Großeinkauf per Auto, um den Kühlschrank wieder zu füllen, ein gemütliches Spätstück mit Herr L. und ein wenig Gedöns zu Hause.

(Unten links) und dann war es Zeit mich mit der Straßenbahn auf den Weg zu machen…

(Unten rechts) ….mit dem Ziel: Düsseldorf

  
 
(Oben links) Dort traf ich mich mit zwei Freundinnen am frühen Mittag und wir hatten dann erst mal allerlei zu erzählen bei köööstliiiichen Törtchen und Kaffeespezialitäten, und das sogar draußen sitzend. Es war uns die Pure Freude. (mehr dazu hier)

(Oben rechts) Erst, als dann die ersten Regentropfen fielen, konnten wir uns aufraffen noch ein wenig bummeln zu gehen. Und Bücherstöbern muss dann immer sein!!

(Unten links) Auch wenn wir dann das volle Klischee erfüllten, landeten wir schließlich in der Schuhabteilung eines Kaufhauses, wobei dei Treter, die wir anprobierten ja wenig dem Damenklischee entsprachen, sondern schlichtweg bequem waren, und sind. Ja, ich gestehe, jeder von uns hat sich ein Paar gekauft.;-)

(Unten rechts) Und, auch wenn es kaum zu glauben ist, hatten wir dann schon wieder Appetit, und landeten in „unserer“ kleinen Pizzeria nahe vom Carlsplatz. Zu meiner Ehrenrettung muss ich sagen, dass ich „nur“ einen Salat gegessen habe, denn ich hatte mit Abstand das inhaltsreichste Törtchen.

  
(Oben links) Dann war es schließlich Zeit, uns zum Marionetten-Theater, dem eigentlich Zweck unseres Düsseldorf-Treffens, zu begeben. Ich hatte einer Freundin zum Geburtstag die Eintrittskarte  für das Marinettenspiel: Faust-ein Traum geschenkt. Dort tanzten dann, die im Titel erwähnten, Puppen.

(Oben rechts) Das kleine, privat geführte Theater in der Düsseldorfer Carlstadt, hat ein Repertoire von vielen abendfüllenden Inszenierungen für Erwachsene und ältere Kinder. Die Marionetten werden in der eigenen Werkstatt hergestellt und sind wunderbar fantasievoll und künstlerisch. Vom Stück selber habe ich keine Fotos geschossen, da sie qualitativ auch nicht sehr aussagekräftig gewesen wären. Szenenbilder könnt ihr aber auf der Seite des Marionettentheater Düsseldorf finden.

(Unten links) Als Cafeteria dient eine alte Metzgerei, alleine deren Besuch ist schon sehenswert, und in der Pause gönnten wir uns dort noch einen letzten Espresso.

(Unten rechts) Wir beendeten den schönen Mittag und Abend in Düsseldorf dann mit einem letzten Blick durch’s Fenster, in die Werkstatt des Marionettentheaters. Vor dem Tor des Palais Wittgenstein trennten sich dann unsere Wege. Als ich dann am späten Abend zu Hause war, war ich echt zu müde, um noch diesen post zu schreiben.

Deshalb kommt er eben heute Morgen, und findet sicher auch noch Leser. 

Das wäre schön, denn ich wollte euch  unbedingt einen Besuch des Marionettentheater ans Herz legen, dass momentan sehr ums Überleben kämpft, da brandtechmische Baumängel eine evtl. Schließung zur Folge haben könnten. (Hier ein Pressebericht)

Nun habt einen schönen Frühherbst-Sonntag!

LG, Monika

One thought on “12 von 12 im September 2015 – oder – Wie wir in Düsseldorf die Puppen tanzen ließen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s