Blau, Weiß, Rot – oder – Ups, I dit it again: DIY mit Stars and Stripes

Ich habe es ja schon hier und da mal erwähnt: ich bin durchaus ein Amerikafreund, na sagen wir noch eher New York-Fan. 

Aber das ich schon das zweite Mal diesen Sommer die USA-Flagge für eine (nein, sogar zwei) DIY-Idee(n) als Vorbild nehme, (hier hatte ich schon mal ein Tutorial gepostet), hat nicht unbedingt etwas damit zu tun. 

Sondern eher damit, dass ich den Newengland-Style so gern mag. Den sieht man gerade in den Sommermonaten in vielen Zeitschriften und Dekoabteilungen, und  dabei taucht ja auch immer mal das Stars and Stripes-Flaggensymbol auf.  

 Und so mische ich im Moment Stars and Stripes mit maritimen Elementen, für das ganz, ganz kleine Newengland-Feeling.
Und außerdem nehmen wir demnächst den zweiten Anlauf, unsere Geburtstage zu feiern, und dabei wird es kulinarisch amerikanisch zugehen, denn ursprünglich wollten wir ja am 4. Juli feiern. Und da kann ja ein bisschen Blau-weiß-rote Deko nicht schaden.😉

Ich zeige euch heute zum einen ein Bild mit der stilisierten Flagge (s.o.) 


 Zum anderen habe ich ein bisschen mit den Farben und Symbolen auf kleinen Leinwänden gespielt.

Für das gerahmte Bild braucht ihr:

  • Festes Papier
  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • Bleistifte mit Radiergummi 

Zum Drucken taucht ihr die Radiergummi-Seite in die Farbe, damit könnt ihr 2 bis 3 mal drucken. Probiert es aus, am reizvollsten ist es, wenn die Punkte unterschiedlich hell oder dunkel gedruckt sind. 

Mein Blatt hat DINA4-Format, auf dem oberen Bild habe ich auf den grünen Zettel die Abmessungen für Streifen und blaue Fläche aufgeschrieben. Diese Linien habe ich mit weichem Bleistift vorgezeichnet, nach dem vollständigen Trocknen habe ich sie dann vorsichtig wegradiert.  Gerahmt steht die Flagge  hier neben einem NY-Scherenschnitt.

Für die kleinen Leinwände braucht ihr:   

 

  • Drei Leinwände
  • Acrylfarbe in blau, weiß, rot
  • Bleistift, Lineal, Pinsel
  • Krepp-Klebeband
  • Papier für den 3D-Stern
  • Moosgummi für Stern-Druckstempel

Meine Vorlagen für die Sterne  
Hier könnt ihr euch die Sterne ausdrucken. 

 
Damit die Streifen ganz exakt werden, habe ich sie mit Krepp-Klebeband abgeklebt.

Die Streifenfolge könnt ihr nach Gusto machen, einmal habe ich drei rote Streifen, einmal 4 rote Streifen gemalt. Wichtig ist, dass ihr um den Rand herum malt, dafür einfach die Linien fortsetzen und auch das Klebeband bis auf die Rückseite kleben.

Eine Leinwand habe ich in blau angestrichen, die Sterne mit einem Stern aus Moosgummi aufgedruckt. Dafür bepinselt man den Druckstern  mit weißer Farbe. Setzt euch Hilfspunkte mit weißem Malstift, damit ihr die Sterne regelmässig verteilt. 

 Den 3D-Stern aus blauem Papier ausschneiden und die Berg und Tal-Falten nach der Vorlage falten. Am besten probiert ihr es einmal mit weißem Papier aus.  Den fertigen, plastischen Stern mit Kleber bestreichen und mittig auf der Leinwand plazieren. 
 
Da sag ich doch gern: Uups, I did it again! 

Und jetzt schicke ich die blau-weiß-roten Bilder zu RUMS, denn die habe ich ja für mich gewerkelt, hey und natürlich als Anregung für euch.

Habt es nett, und LG,

Monika

2 thoughts on “Blau, Weiß, Rot – oder – Ups, I dit it again: DIY mit Stars and Stripes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s