Ein Geschenk zum Einzug: Brot und Salz – oder – Gewürzsalze selbstgemacht

Letztens sind Freunde von mir umgezogen, und bevor ich sie das erste Mal in der neuen Wohnung besuchen wollte , erinnerte ich mich der alten Tradition dabei Brot und Salz mitzubringen. (Wer mehr dazu erfahren möchte, der findet hier Auskunft dazu.) 

 Schon lange einmal wollte ich Gewürzsalz selber herstellen. 

Na, wenn das jetzt nicht die Gelegenheit dazu war!!

Ich habe zwei verschiedene Varianten ausprobiert, für die ich zufällig alle Zutaten zu Hause hatte.

Verschenkt habe ich dann das Zitronen-Rosmarin-Salz, denn das  Vanille-Lavendel-Salz musste 1 Woche durchziehen.

Hier also erst  einmal das Rezept für das 

Zitronen-Rosmarin-Salz  

 Ihr braucht dazu:

  • 400g grobes Meersalz
  • Schale von 2 Biozitronen 
  • 2 TL getrockneter Rosmarin
  • 3 TL rote Pfefferbeeren
  • 2 TL Anissamen (noch übrig von der Weihnachtsbäckerei)

Die Schalen der Zitonen habe ich zuerst mit dem Sparschäler abgeschält, bis ich mich meines Zestenreißers erinnerte. Da man die Schalen, nach dem vollständigen Trocknen eh noch ein wenig klein bröseln muss, ist das die einfachere Methode. Das Trocknen habe ich ein wenig beschleunigt, indem ich die Schalen auf Backpapier ausgebreitet habe und auf dem Gitterrost bei 50 Grad etwa 2 Stunden im Ofen gelassen habe. (Das kommt davon, wenn sich der erste Besuch im neuen Heim von Freunden spontan schneller ergibt, als gedacht!😉)

Alle Zutaten einfach miteinander vermischen und in ein gut schließendes Glas füllen. Noch ein Etikett dranbinden und schon fertig! 

 

Diese Salzmischung ist für geschmorrtes Geflügel, Wild oder Rindfleisch, aber auch Kohlgerichten geeignet. Und sie soll auch gut zum Beizen von Lachs sein. Ich habe es inzwischen bei Hähnchenbrustfilets, die ich mit Olivenöl und Gemüse in Alufolie gegart habe ausprobiert, echt lecker!!

Die zweite Variante: Vanille-Lavendel-Salz  

 Dafür braucht ihr:

  • 400 g grobes Meersalz
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Lavendelblüten

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, mit dem Salz mischen und etwa eine Woche durchziehen lassen. Dann die Schote entfernen, das Mark ausstreichen und es mit den Lavendelblüten mit dem Salz vermischen.

Dies Salz gibt Geflügel, geschmorrten Tomaten, Risotto und Süßspeisen, wie Karamellsauce und Fudge  Aroma. Hey, das wollte ich doch schon lange mal ausprobieren!

Beide Salzmischungen halten sich übrigens etwa ein Jahr.

Soviel zum Salz, fehlt noch das  Brot

 

Als Brot habe ich mein 3-Minuten-Brot diesmal ausnahmsweise nicht in einer großen Kastenform, sondern in zwei Kleineren gebacken. Das bewährte Rezept findet ihr hier. 

 
Zum Verschenken habe ich das Brot in ein Cellophantütchen gebackt, das Salz im Glas mit Etikett und etwas Stoff als Deko verziert. Da ich so spontan (siehe oben😉) kein Körbchen oder eine Schachtel zur Verfügung hatte, habe ich Beides auf einem Pappteller garniert und mit Folie verpackt. 

Und mit dem Spruch: Brot und Salz, Gott erhalt’s überreicht.

Hier ist eine ausführlichere Variante, die ihr euch ausdrucken könnt, um sie gerollt an das Mitbringsel zu binden. 

 

Unsere Freunde haben sich gefreut über das Mitbringsel und vielleicht ist das ja auch eine Idee für euch. Deshalb schicke ich mein Geschenk zum Einzug gleich mal zum Creadienstag und zu Handmade on thursday (Hot). Bei beiden Linkpartys gehen die Ideen nie aus und sie würzen das Leben mit Kreativität.😊

Habt es nett und kreativ!

Ich sende euch liebe Grüße aus dem (üblich verregneten) deutschen Sommer,😉

Monika

2 thoughts on “Ein Geschenk zum Einzug: Brot und Salz – oder – Gewürzsalze selbstgemacht

  1. Eine ganz tolle Variante der Tradition! Werde ich mir merken…
    Ein anderes Problem: Ich erlebe immer wieder, dass ich bei WordPress – Blogs nicht kommentieren kann und erinnerte mich, dass das bei dir anfangs auch so war und dein Mann etwas an den Einstellungen geändert hat. Weißt du noch was? Ich möchte http://merlanne.lu/ da weiterhelfen. Danke im Voraus!
    Herzlichst
    Astrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s