Mein Photo der Woche #45 – oder – Die kleinen Dinge des Lebens

Mein heutiges Photo ist angesichts der schrecklichen Nachrichten, die uns in den letzten Tagen aus aller Welt erreicht haben, gänzlich unspektakulär und rein persönlich.

Nicht, dass ihr denkt mich würden die schrecklichen Terroranschläge in der islamischen Welt, oder die, sich immer mehr zuspitzende Griechenlandkrise, nicht berühren, aber durch ein Photo von mir kann ich die Welt leider nicht besser machen.

Was ich mit dem Photo sichtbar machen will? Dass es aber oft gerade die kleinen Begebenheiten sind, die einem das Leben ein bisschen schöner machen.

  
Was hat ein sesamummantelter Fetakäse denn jetzt mit Lebensqualität zu tun?

Vor einigen Wochen waren Herr L. und ich, kurz nach unserem Santoriniurlaub, beim Griechen nebenan essen. Dabei kamen wir mit dem Juniorchef ins Gespräch, so von wegen, dass sei unser Griechenlandabschiedsessen. 

Im Gespräch kristallisierte sich dann heraus, dass er auch schon öfter auf Santorini war, „unser“ Hotel kannte umd auch schon öfter in der tollen Taverne Raki in Megalochori gegessen hatte. Ich schwärmte ihm von dem Feta in Sesamkruste mit Honig vor, worauf er meinte, dass er den auch schon mal auf der Karte hatte, er aber von  seinen Gästen leider seltenst bestellt wurde, so das es ihn nicht mehr gab.

So weit, so gut! 

Einige Wochen später, letzten Montag, an Herr L.s Geburtstag, der so total verregnet war, dass wir unseren geplanten Ausflug fallen ließen, sind wir dann Abends, der Einfachheit halber, nochmal zum Griechen gegangen. Der Chef grüßte freundlich und kam dann irgendwann, wir alle hatten schon bestellt und warteten auf’s Essen, mit einem Teller, und servierte ihn mir, mit den Worten: „Das ist doch sicher was für Sie!“

Der Feta im Sesammantel mit Honig! Ich habe mich gefreut, wie Bolle, hatte er unser Gespräch doch noch im Kopf und brachte mir den Feta (der immer noch nicht auf der Karte steht), ungefragt und als Überraschung und umsonst. Alle (Sony und Freundin waren auch dabei) dürften natürlich mal probieren und klaro gab es ein dickes Trinkgeld.

Und der Feta war wirklich sehr, sehr lecker, fast, nein eigentlich genauso gut, wie im Raki.

Tja, das sind so die kleinen Dinge, die einem so viel Freude schenken.

Kennt ihr das auch?

Einen guten Start in die neue Woche, die bei uns recht ereignisreich wird…

Aber das ist eine andere Geschichte, von der ich sicher noch berichten werde.

Ganz liebe Grüße,

Monika

3 thoughts on “Mein Photo der Woche #45 – oder – Die kleinen Dinge des Lebens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s