Da blüht mir was – oder – Zum Ende des Winters: Endlich wieder eine braune Mütze

Da stand ich auf dem Bahnsteig und ich wollte mir meine braune Strickbaskenmütze über die Ohren ziehen…
Aber die fuhr gerade mit dem ICE aus dem Bahnhof raus.😥
In dem Gewühle des Aussteigens hatte ich sie leider liegenlassen.
Tschüß und so schade!!
Denn sie war selbstgestrickt und sah wirklich pfiffig aus.

Ein paar Tage später habe ich mir das Strickmuster noch mal rausgesucht, fand aber in den ortsansässigen Wollläden nicht mehr das Originalgarn.
„Na, dann nahm ich mir doch eines mit einer identischen Lauflänge und Nadelstärke.“
Da es sich um eine Baske handelte, mussten erst regelmässige Zunahmen, dann Abnahmen gestrickt werden, damit ein Spiralmuster entstand…
Aber ihr könnt es euch denken, das passte hinten und vorne nicht zusammen, war viel zu groß, zum Umrechnen hatte ich keine Lust und insgesamt war die Wolle auch viel zu dick.

Entnervt ribbelte ich alles wieder auf und strickte erst mal an meinem Janker weiter. (Da bin ich mittlerweile beim 2. Ärmel, also das Ende naht😉)

Aber dieser post wäre nicht entstanden, wenn ich nicht doch noch eine Mütze zustande gebracht hätte.

IMG_2047

Die Mütze ist glatt rechts gestrickt, was mir bei der Garnstärke (Nadel Nr.8) am besten gefiel.
Aber so schlicht sah sie, gerade bei meinen braunen Haaren, total langweilig aus.

IMG_2049
Ich erinnerte mich, irgendwo solch eine schlichte Haube, mit einer Riesenblüte verziert, gesehen zu haben.
Ich experimentierte ein wenig herum und entstanden ist dann diese Dreifachrosette mit dem gelben Eyecatcherblümchen, passend zum Strickloop.

IMG_2050
Diesmal habe ich keine Anleitung dazugeschrieben, gibt es doch im Netz schon jede Menge Anleitungen für Häkelblumen und Rosetten.

Zur Mütze selber kann ich gerne auf Anfrage noch eine Kurzanleitung mailen, ich habe sie mit einer kleinen Rundstricknadel gestrickt und erst beim Zusammenstricken mit einem Nadelspiel gearbeitet.

IMG_2046

Da habe ich es ja zum Ende des Winters doch noch geschafft, mir wieder eine braune Mütze zu machen, mit der dicken Blüte als kleinen Frühlingsgruß.😉

Kleiner Nachtrag: Gestern fand ich in dem Wollregal meines Supermarktes doch tatsächlich das Originalgarn (Boston von Schachmayr) für die Baske, allerdings nicht in braun. Soll ich doch noch….???

Na, auf jeden Fall schicke ich meine Blumenmütze jetzt erst mal zu RUMS und euch allen liebe Grüße,
Monika

4 thoughts on “Da blüht mir was – oder – Zum Ende des Winters: Endlich wieder eine braune Mütze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s