Biwyfi im Januar: We love cocooning – oder – Ein liebgewonnenes Ritual ist zurück

Als Luzia Pimpinella letztens kundtat, dass sie die Fotoaktion Biwyfi wieder ins Leben ruft, war ich sicher nicht die einzige, die sich darüber sehr gefreut hat.
Geht es doch bei dieser challenge darum, ein Foto passend zum Thema, das sie stellt, idealerweise extra für Biwyfi aufzunehmen und Donnerstags vorzustellen und bei ihr zu verlinken.
Es hat mir immer Spaß gemacht, zu versuchen meine Sicht des Themas in einem Foto festzuhalten, hat mich beim Fotografieren weitergebracht und mir Einblicke in viele, interessante blogs ermöglicht.

Jetzt ist Biwyfi zurück! Etwas verändert, nämlich nur noch einmal im Monat, aber immerhin.
Danke liebe Nic.

Und das erste Thema: We love cocooning , spricht mir im Moment aus der Seele.
Denn wie schon bei Herr Wikipedia zu lesen ist, handelt es sich

dabei um die Tendenz, sich vermehrt aus der Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit in das häusliche Privatleben zurückzuziehen.
Ursprünglich kommt der Begriff ja aus dem Insektenbereich und wurde irgendwann in den 80ern von Trendforschern als Synonym für cosy home verwandt.

Die weiteren Ausführungen kommen -sicher teilweise zu Recht- etwas kritisch rüber.

Obwohl ich mich weder von der grausamen, realen Welt zurückziehen will, noch mir weltfern eine Pseudo-Heilewelt schaffen will, mag ich den Begriff Cocooning gern.
Denn ich hatte gerade in den ersten Wochen des neuen Jahres, das Bedürfnis mich zu Hause einzuigeln, vom Weihnachts- in den Winter-Kokon zu wechseln.
Ach was! Ich habe es mir/uns einfach zu Hause nett und gemütlich gemacht,
habe mit Begeisterung gestrickt, gehäkelt, ein bisschen gebastelt, und gebacken. (Wie man auch den posts dieses Monats entnehmen kann)
Habe mich meist in häuslicher Umgebung mit Freunden getroffen, und lieber mal zu Hause eine DVD geschaut, als ins Kino zu gehen.
Ja, ich saß im Kokon, und das richtig gern!

IMG_1980

Und das ist das Bild, das dies für mich ausdrückt:
Kuschelig im Korbstuhl sitzend eine Tasse Kaffee trinken, und dabei ein wenig häkeln.

IMG_1971
Ich finde ja, dass das Wetter der letzten Tage, von Schnee am Wochenende bis hin zu Sturm seit heute Mittag, dazu angetan ist, sich drinnen auch mal mit lauter schönen Dingen zu umgeben und zu beschäftigen.
Keine Weltflucht, sondern den Alltag ein bisschen netter und heimeliger machen, und sich mal kleine Auszeiten gönnen.

IMG_1982

Yes, we (I) love Cocooning!
Und wie geht es euch?

Ich bin gespannt,was es bei Luzia Pimpinella zu sehen gibt, und sende euch LG aus dem Winterkokon😉,
Monika

2 thoughts on “Biwyfi im Januar: We love cocooning – oder – Ein liebgewonnenes Ritual ist zurück

  1. Da würde ich mich auch gern zum Eichhörnchen auf den gemütlichen warmen Sessel gesellen und endlich mal wieder ganz in Ruhe stundenlang lesen und irgendjemanden anderen mit den Hunden rausschicken. Das wäre auch mal schön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s