Ice-Tea, ein Geschenk an heißen Tagen – oder – Der Eistee-DIY-Bausatz als Mitbringsel

Wir waren am letzten Wochenende zweimal eingeladen zu wunderbar gemütlichen Grill-Mittag bzw. Abenden.
Auf die Frage: „Soll ich was mitbringen?“, bekam ich bei beiden Gastgeberinnen die Antwort nein und ich solle auch ja kein Gastgeschenk mitbringen.
Aber was ist schon ein Gastgeschenk? Ein Riesenblumenstrauß? Ganz schlecht bei diesen Temperaturen!
Topfpflanzen? Ach ne!
Deko? Ja, aber was?

Da kam mir doch beim Anblick eines Teeladens die Idee, dass Tee ja nicht nur im Winter ein schönes Mitbringsel sein kann, sondern auch in Form von Eistee den wohltuend kühlenden Genuss bieten kann.
„Palim, Palim“ 😉, schon war ich im Teehaus und wurde von einer megafreundlichen Besitzerin direkt bestens beraten. (Ich bin übrigens NICHT von ihr gesponsert! Ich fand es da nur so nett)
Ja klar, viele Sorten gäben einen guten Eistee ab, ob ich eher was Beeriges oder was mit tropischen Früchten suche?
*Schulterzuck*
„Moment“, sagte die „Teefee“, zauberte aus dem Kühlschränkchen unter der Theke, ein Fläschchen hervor und meinte, diesen Eistee solle ich doch mal probieren.
Hm, so lecker!
Da war klar, Exotik war angesagt bei der Auswahl meines Tees, es war nämlich eine Papayamischung, die ich da probieren durfte.

Ein Mitbringsel wurde dann so daraus:

Tee verpackt
Kandis in ein hübsches Weckgläschen (zum Süssen des Tees)
Und ein kleines Fläschchen mit fertig zubereitetem Eistee, das macht gleich Lust auf ihn. (Meins war eine grüne Zitronensaftflasche, deshalb wirkt der Inhalt so dunkel) daran ein Schild mit dem Rezept. 🙂

Und dazu noch ein Gläschen Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre (mein Rezept hier), wegen der roten Optik 😉

Alles in ein Körbchen geben und Freude machen.

Mir selber mache ich bei dieser Sommerschwüle auch eine Freude, indem ich jetzt immer eine Karaffe Tee im Kühlschrank habe.

Ach ja, hier ist mein „Rezept“:

1 L Wasser auf 6-7 TL Fruchttee geben
2 TL Kandis dazugeben
15 Minuten ziehen lassen
Durch ein Sieb in eine Karaffe gießen, etwas abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Wer mag, kann vor’m Servieren noch Früchte oder Eiswürfel ins Glas geben, aber ist bei dem leckeren Tee eigentlich nicht nötig.

Na wäre das was für euch?
Da ja nicht alle nach Krefeld kommen können, um Tee zu kaufen, kann ich euch nur raten mal in den Teeladen eures Vertrauens zu gehen…

Und weil ich den Eistee wirklich gerne mag und heute Mittwoch ist ;-), geht mein DIY-Eistee-Bausatz zu Frollein Pfaus „MMI“ (Mittwochs mag ich).

Euch allen einen schönen Sommertag und LG,

Monika

8 thoughts on “Ice-Tea, ein Geschenk an heißen Tagen – oder – Der Eistee-DIY-Bausatz als Mitbringsel

  1. Ich mochte ja schon deine Joghurttörtchen, aber der Tee klingt noch leckerer … Darf ich dich zum Grillen einladen? 😉 Ist vielleicht ein bisschen weit … LG aus dem Brandenburgischen , Sabine.

    Gefällt mir

  2. Ja! Super Idee! Und mir hat mal eine Teeverkäuferin den Tipp gegeben, den Tee mitsamt dem Wasser aufzukochen. Dann schmeckt es noch intensiver. Geht allerdings dann nur im Topf, nicht im Wasserkocher.
    Hach, deine Ideen sind immer sso lecker!
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s