Hier wird’s der Honigmelone eisig -oder – Melonensorbet, leckere Kühlung von innen

Boh, war das heiß am Wochenende!!

Also, ehrlich, das war mir ein bisschen too much.
Ich bin auch nicht so der Schwimmbadtyp, und wir wohnen unterm Dach juchhe mit Südbalkon, da sag ich mal: Uff, das war heftig.

Da war Kühlung von außen und innen angesagt.

Füsse ins Wasser, viel trinken, kühles Obst essen,…

Am Sonntag hatte ich dann morgens Zeit und hatte ich nicht in verschiedenen blogs so leckere Eis-und Sorbetrezepte gesehen?

Ja, aber ich hatte weder Himbeeren, noch Blaubeeren, die waren alle schon weggefuttert.
Was aber schon länger im Kühlschrank lag, war eine Honigmelone.
Da muss doch was Eisiges draus zu machen sein?

Hier war etwas Kreativität gefragt!

Gesagt, getan!

Voila hier ist ein Rezept für ein

Melonensorbet

Und dafür braucht ihr:

eine Melone (meine hatte 700g reines Fruchtfleisch)

ein Sirup aus 75 g Puderzucker und 75 g Zucker und 150 ml Wasser

Saft einer Zitrone

Und so geht’s:

Je 75 g Zucker und Puderzucker mit 150 ml Wasser in einem Topf verrühren, rührenderweise erhitzen und ca. 3 Minuten köcheln lassen, bis daraus ein Sirup erstanden ist.
In ein anderes Gefäß geben und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit mit einem Löffel die Kerne aus der halbierten Melone herausholen.

Diese dann in Spalten schneiden und das Fruchtfleisch abschneiden.

Dies in einen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab zerkleinern.

Zitrone auspressen und dazugeben.

Den erkalteten Sirup unterrühren, und die Masse dann in eine Gefrierdose geben und einfrieren.

Nach ca. einer halben Stunde herausholen und die angefrorene Masse gründlich durchrühren.
So verhindert man die Bildung von zu vielen Eiskristallen.

Dann mindestens 2-3 Stunden ganz durchfrieren lassen.
Vor dem Verzehr ca. 20 Minuten antauen lassen und…

… wie ich, z.B. mit Johannisbeeren in einem Glas anrichten.

Schmeckt herrlich erfrischend.
Könnte mir das Sorbet auch super mit anderen, vielleicht süsseren Melonensorten vorstellen.

Jetzt ist ja gerade mal Hochsommerpause, aber die nächste Hitzewelle kommt bestimmt, und dann habe ich noch etwas Melonensorbet im Tiefkühler und …

wenn das alle ist…

…ist ja mit dem Blitzrezept schnell Neues gemacht.

Meine eisige Honigmelone ist mein heutiger Beitrag zum Creadienstag, war doch kreative Obstverwertung, nech?

Habt’s nett und sommerlich, vielleicht bei dezenten 27 Grad (falls ich mal Wünsche äußern dürfte 😉 )
LG,
Monika

7 thoughts on “Hier wird’s der Honigmelone eisig -oder – Melonensorbet, leckere Kühlung von innen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s