Für die italienischen Momente im Leben – oder – Wie kommen die Cantuccini in den Pizzakarton?

Das hört sich bizarr an, oder? Cantuccini im Pizzakarton.Aber wenn ihr zu Ende gelesen habt, kommt es euch nicht mehr so … spanisch, äh italienisch vor.

Und so sehen sie aus, die Cantuccini mit Mandeln und zartem Orangenaroma.

Gebacken habe ich sie am Freitag, bevor ich mich dann Samstagmorgen nach Dresden aufgemacht habe. 🙂
Anlass war der Geburtstag einer Freundin, die am Samstagabend feierte (ohne mich), aber Herr L. vertrat uns beide gebührend. 😉
Und ihr schenkten wir eine Karte für das Apollo-Varieté in Düsseldorf, dessen aktuelles Programm: Arrivederci Roma heißt.
So jetzt wird die Geschichte rund, gell!!

Verpackt habe ich die Eintrittskarte in einem Pizzakarton (Neu natürlich! Vom Italiener meines Vertrauens).
Und irgendwie sollte da noch was essbares Italienisches rein…
…und da kommen meine Cantuccini ins Spiel.

Die sind eine flotte Angelegenheit und hier ist das Rezept.

Ihr braucht:

  • 2 Eier
  • 90 g Zucker
  • abgeriebene Schale und der Saft von einer 1/2 Bioorange
  • 225 g Mehl
  • 1/2 TL
  • 150 g ganze Mandeln

Den Backofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen

Die Orangenschale reiben und zu dem Zucker geben.
Die Mandeln mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen.
Die Orange auspressen.

Die Eier dazugeben und schaumig rühren, dann den O-Saft dazugeben.
Das Mehl und Backpulver vermischen, durchsieben und dann zu der Eimasse geben.

Die Mandeln abgießen und dann die Schale abziehen.
Das geht nach 10 Minuten Einweichen ganz einfach.

Die Mandeln unter den Teig mischen, ggf. noch etwas Mehl dazumischen, bis ihr problemlos Rollen in 4 cm Ø daraus formen könnt, die ihr auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech legt.
Dann etwa 30 Minuten backen.
Dann aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Diese dann wieder auf das Backblech legen und 10 Minuten knusprig backen.

Ich hab mir selber natürlich auch ein paar Cantuccini zum Espresso gekönnt und die waren sehr, sehr lecker.
Und weil die wirklich nach mehr und mhhhh schmecken, schicke ich sie zu My monday mhhh bei Nozdesign.
Und während ihr das lest, weile ich noch in Dresden und mach’s mir dort mit einer Freundin nett und euch sende ich ganz liebe Grüsse,

Monika

8 thoughts on “Für die italienischen Momente im Leben – oder – Wie kommen die Cantuccini in den Pizzakarton?

  1. Wirklich eine hübsche Geschenk-Idee! Besonders die Verpackung finde ich sehr lustig. Das Rezept hört sich einfach an, hatte ich mir deutlich schwieriger vorgestellt. Ganze Mandeln hätte ich sogar noch da.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    Gefällt mir

  2. Was für eine nette Idee! Ich würd mich sehr drüber freuen. Hat zwar eine Weile gebraucht bis ich mich mit Cantuccini anfreunden konnte, aber jetzt mag ich sie sehr – selbstgemachte natürlich besonders.
    Liebe Grüße!
    Sonja

    Gefällt mir

  3. Das sieht ja lecker aus und ist nicht so aufwendig.Ist auch ein schönes Mitbringsel,statt Blumen.Muss ich unbedingt backen.Und deine Verpackungsidee ist super,die werde ich mir merken.LG Anette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s