12 von 12 – oder – Der 12. Februar, ein stinknormaler Mittwoch ;-)

Heute ist es schon wieder soweit!
Es ist der 12. eines Monats und damit Zeit für 12 von 12 bei Draußen nur Kännchen.

Ich sag’s gleich: Es hat schon mal spannendere 12. gegeben, heut war er mehr so vom Typ stinknormal.

Aber auch solche Tage verdienen es mal abbildet zu werden.

1. Ich bin bereit (und „Frau Schmitz“auch) für den ersten Kaffee.

2. Äpfel schnibbeln für’s Müsli

3. Wenn einem morgens so schön die Sonne begrüßt,…

4…. dann hab ich doch direkt gute Laune. 🙂
Schattenspiel auf dem Weg zum Fahrrad

5. In der Spielgruppe schlumpfblaue Knete angeboten. Nach einem Rezept von hier.

6. Schnell durch den Supermarkt gehechtet, die Vorräte wieder aufgefüllt, und schon eingekauft für den Besuch am Freitag.

7. Und bevor ich nur in die Nähe des Sofas kam, wurde ich von einer lieben Bekannten abgeholt, um mit ihr das erste Mal mit Stöcken walken zu gehen. Manoman, das ist gar nicht so einfach. Tja,Koordination ist nicht meine starke Seite, aber Übung macht den Meister, sagt meine Mitwalkerin. 😉

8. Nach über einer Stunde, über die Felder, musste ich erst mal duschen, und dann meinen Energiespeicher mit Müsli auffüllen. Und dabei ein bisschen Zeitung lesen.

9. Schnell Notizen zum morgigen Kurs gemacht mit Coffeinpusch.

10. Dann einen mittleren Hausputz gehalten, wobei das Swiffern noch der angenehmste Teil war. Saugen, wischen, Bäder…,uff!

11. Und bevor ich meinem Sofa zu nahe komme, habe ich mich ans Abendessenzubereiten gegeben: Sellerie (und Kohlrabi) in Scheiben geschnibbelt, und Gehacktes angebraten…

12….und daraus einen echt leckeren Auflauf gemacht.

Und danach habe ich dem Ruf der Couch nicht länger widerstanden. *schnarch*

Ein Nickerchen und ein Telefonat später, poste ich nun endlich meine 12 von 12, die Bilder eines (fast) normalen Mittwochs, an dem ich doch irgendwie ganz schön fleissig war. (Habe ich gerade so gedacht!)

Noch ist ja der 12. Februar und darum zu den 200 (?) anderen, die sich schon hier versammelt haben.

LG,
Monika

4 thoughts on “12 von 12 – oder – Der 12. Februar, ein stinknormaler Mittwoch ;-)

  1. wow, du hast ja was los, liebe Monika!
    Ich habe mir noch nie die Mühe gemacht, meinen Tagesablauf aufzuschreiben. Vielleicht sollte ich das auch mal tun. Ich hab hier nach der Arbeit auch noch reichlich zu tun, meine Familie will schließlich (so wie ich auch) ein sauberes Zuhause, saubere Socken im Schrank vorfinden, Töchterchen von A nach B chauffiert werden, und das Abendessen auf dem Tisch.

    Übrigens: DAS soll uns doch mal ein Mann nachmachen, was wir so alles „schaffen“ an einem Tag. Hihi, ich könnt darüber einen Blog machen – soviel hätte ich zu diesem Thema zu sagen 😉

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  2. …. denke gerade nochmal darüber nach:
    eigentlich schreibe ich mir jeden Tag meinen Tagesablauf auf – wenn ich es mir recht überlege. Nicht alles, aber das, was ich nach Feierabend noch erledigen will.
    Ich mache mir nämlich täglich einen Zettel mit diesen Sachen, damit ich sie nicht vergesse. To-Do-Liste nennt man das doch, oder? 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s