Herr L. auf Picassos Spuren – oder – Das kommt mir drahtig vor

Eigentlich wollte ich Herrn L., meinen Angetrauten überzeugen, diesen post selber zu schreiben, quasi mein Gastblogger zu sein. Aber er meinte, er habe ja schon den kreativen Teil übernommen, da solle ich die passenden Worte finden.
Na aber gerne doch!

 Da kann ich euch endlich mal berichten, …

  • wem die Fotos von kleinen Miniatur-Menschlein in der Welt von uns Riesen zu verdanken sind, die ihr hier in meinem header und bei den Instagram-Bildern bewundern könnt und …
  • wer seit einem Spaziergang, der auch an einer Kunsthandlung vorbeiführte, seine Liebe zur Drahtbiegekunst entdeckt hat.

Und deshalb gibt es heute beim Creadienstag was Kreatives von Herrn L.(ilamalerie).

Alles fing an mit dem Kunstdruck einer Zeichnung des Herrn P.(icasso), den wir bei besagtem Schlendern durch Kempen in einem Schaufenster entdeckten. Anschließend war Herr L. in seinem Tatendrang nicht mehr zu bremsen und probierte sich daran, die berühmte Zeichnung mit Draht, der ihm per Zufall in die Hände fiel, nachzubilden.
Doch nicht genug, dieses Tier zu formen, er fand im Netz noch mehr von Herrn P.’s Einstrich-Tieren.

Und da fiel mir ein, dass ich diesen Dackel doch schon mal bei Dani in ihrem blog „Gingered things“ gesehen hatte.

Herr L. entwickelte dann seine Methode, solche Drahttiere zu formen und hat sie dann auch noch auf’s Detailreichste dokumentiert.

Also, los geht’s!

Wie ein Silberflamingo a’la Picasso entsteht?

Ihr braucht:

  • druckbare Vorlage z.B. FLAMINGO
  • Aluminium-Draht (2 mm ø)
  • eine nicht zu dünne Korkplatte (min 5mm)
  • Stecknadeln
  • Wollfaden
  • Schere
  • Flachzange

1. Die Zeichnung in der gewünschten Größe ausdrucken; dieser Flamingo ist 18 cm hoch.

2. Die Umrisse (insbesondere bei Strich-Richtungswechseln) mit Stecknadeln markieren.

3. Mit einem Wollfaden die Form nachlegen, mit einer kleinen „Biege-Zugabe“ abschneiden.

4. So habt ihr die Länge des benötigten Drahts ermittelt.
Hier seht ihr alle Materialien, die ihr braucht.

5. Nun fängt der kniffeligere Teil an, nämlich die Form mit dem Draht nachzulegen.

6./7./8. An den strategisch wichtigen Punkten, an denen scharfe Kurven und Winkel gefragt sind, biegt ihr den Draht mit der Zange.

So geht ihr mit dem ganzen Flamingo-Umriss vor und bildet dann aus der Zugabe den Standfuss .
Und hier steht er, der Silberflamingo als Solist.

Nun gab es bei Herrn L. kein Halten mehr:
Auf dem vorletzten Foto seht ihr die kleine Picasso-Menagerie, die entstand, und die reizvoll ihre Schatten warf.

Da fehlt aber doch noch jemand!
Na klar, die Pinguine, die ihr weiter oben schon im Doppelpack in einer Fotocollage gesehen habt.
Aber auch einer allein gibt ein gutes Motiv ab. 😉

.
Hier wurden die Minimenschen aus der Modelleisenbahn-Welt und ein Drahtkunstwerk auf das Schönste vereint.

Und dies hier finde ich besonders witzig:

Wer geht hier mit wem Gassi?

Ich lasse mich mal überraschen, was Herr L. als nächstes einfällt und schicke ihn, bzw. diese kreativen Werke heute beim Creadienstag und bei Meertje aber auch Pamelopee’s Linkparty vorbei.

Ich halte euch auf dem Laufenden bei neuerlichen, kreativen „Ausbrüchen“, auf jeden Fall auf Instagram und gerne auch mal wieder in einem post.
Danke lieber Herr L. (Fühl dich geküsst!!)

Und was denkt ihr?

Er würde sich sicher über Feedback freuen, das motiviert ihn bestimmt. 😉

LG,
Monika

 

 

 

PS: Noch mehr komische Vögel gibt es bei der Selbermachbine

24 thoughts on “Herr L. auf Picassos Spuren – oder – Das kommt mir drahtig vor

  1. Sehr geehrte Familie Lilamalerie,
    wie schön, dass Ihr so kreativ seid.
    Ich hoffe dass noch viele Ideen sprießen, es macht einfach immer wieder Spaß vorbeizuschauen.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Gefällt mir

  2. Da hat Herr L. aber tolle und seeehr kreative Kunstwerke geschaffen, alle Achtung!!! Und die Fotos mit den Minimenschen sind einfach klasse!!!

    Mein auserkorener Drahtliebling ist der Pinguin … :o)))

    GLG, auch an Herrn L.
    Helga

    Gefällt mir

  3. Herr L., Ihre Biegetiere sind absolut genial, erfreuen mein Auge und bringen mich zum Lachen! Ich liebe den Dackel! :-)) Die Schattenbilder sind eine Kunst für sich. Ich find’s großartig und sage Dankeschön für’s Tutorial. Liebe Grüße, Katharina

    Gefällt mir

  4. Toll! Der Dackel hat sofort mein Herz erobert … und super schöne Fotos!
    noch etwas: ich feiere meinen Bloggeburtstag und habe fast einen ganzen Monat lang Verlosungen, Gastblogs etc. … würde mich sehr freuen, wenn du mal vorbei schauen würdest 🙂
    LG
    Frau H.

    Gefällt mir

  5. Das ist eine wunderschöne Idee!!! Großartig! Am besten gefallen mir ja die Schattenspiele. Der kleine Mann, der den Dackel an der Leine hinter sich herführt. 🙂 Das mag ich. Ganz liebe Grüße und eine kreative Woche… MiME

    Gefällt mir

    • Uiihh… was für tolle Tiere! Da hat dein Mann ja eine richtig kreative Ader entdeckt. Geniale Biegefiguren.
      Der Dackel an der Leine ist herrlich … und der Silberflamingo erst. Ach, was sage ich. Einfach alle ganz bezaubernd.
      So einfache Materialien, aber so eine Wirkung. Sehr schön.
      Freut mich sehr, dass ihr damit bei der Vogellinkparty dabei seid!

      Viele liebe Grüße,
      Bine.

      Gefällt mir

  6. Wunderschöne kleine Dinge, die detailgetreu und liebevoll gestaltet wurden. Vielen Dank für’s Teilen!!

    Ich habe es ja schon mal gesagt und kann es hier und heute nur noch mal wiederholen:

    Dem Herrn L. seine Draht- und Minimenschen- Kunstwerke brauchen (s)einen eigenen Blog! 😉

    Gefällt mir

  7. Herzlichen Dank für die vielen netten Kommentare! Ich muss gestehen, dass mich Frau L. und ihr Blog, in dem ich ab und zu lediglich sehr unwesentliche technische Hilfsleistungen erbringen darf, immer wieder sehr inspirieren 🙂
    Peter alias Herr L.

    PS: Wer mehr sehen möchte, möge HIER nachsehen 🙂

    Gefällt mir

  8. Hallo Monika,
    die Figuren sind wirklich toll und liebevoll in Szene gesetzt.Eigentlich hatte ich gar keine Zeit,aber ich war so neugierig auf die Bilder,dass ich sie mir unbedingt ansehen musste.Ich freue mich auf weitere Kunststücke und liebe Gruesse an deinen Künstler. LG Anette

    Gefällt mir

  9. …. also bei dir komme ich aus dem Klicken ja gar nicht mehr raus, stelle ich gerade fest, liebe Monika! 🙂

    Hier ein Klick, da ein Klick, und dann wieder soooooo viele schöne Fotos und Inspirationen! Ich danke dir und deinem Herrn L. dafür!

    Bin ja auch kreativ… wenn ich denn mal die Zeit für sowas finde. Leider viel viel zu selten. Habe früher gemalt und das eigentlich nicht schlecht. Keine Aquarelle oder so – nein, ganz simples Briefpapier, mit dem ich meine Briefe verziert habe.
    Hatte mal 30 Brieffreundinnen… lach, wir schreiben kaum noch Briefe seit dem es Facebook gibt 😉 wir hätten auch kaum noch Zeit dafür jetzt, wo wir alle wieder berufstätig sind. Hat aber Spaß gemacht.
    Und deinen Glücksdackel hätte ich auch genommen für mein Briefpapier!
    Tolle Idee, vor allem kombiniert mit Buchstaben und den Schattenspielen! HAMMER!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s