Kürbis, nicht zum Gruseln, sondern zum Löffeln ;-) – oder – Biwyfi: Orange

Da gibt es sie wieder allenthalben, in groß und riesig oder klein als Deko, in vielen Formen, meist orange, manchmal mit geschnitzten Gesichtern, die man von innen gruselig erleuchten kann.
Na klar, die Rede ist von den

Kürbissen!

Und orange, wie der auf dem Foto oben , passt er doch wunderbar zur Fotochallenge Biwyfi von Luzia Pimpinella.

Und obwohl Halloween näher rückt, zeige ich euch hier keine Anleitung ein Gesicht in einen Kürbis zu schnitzen.
Es wird also nicht gruselig, sondern lecker!

Jetzt gibt es nämlich Kürbis zum Löffeln, in Form eines leckeren Süppchens.

Dafür braucht es nur wenige Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 500 g Kartoffeln
  • 2-3 Zwiebeln
  • 3/4 l Gemüsebrühe (Instant)
  • Salz, Pfeffer, Balsamicoessig

Zum Servieren: Creme Fraîche und ggf. Kürbis- oder Sonnenblumenkerne

Die Zwiebeln klein schneiden und in Öl glasig dünsten.

Den Hokkaidokürbis gründlich mit warmen Wasser abschrubben und dann mit der Schale in mittelgroße Stücke schneiden. (Deshalb liebe ich den Hokkaido so: man muss ihn nicht schälen, sondern kann ihn mit der Schale verarbeiten)

Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Beides zu den Zwiebeln in den Topf geben und mit der Brühe aufgießen, würzen und dann ca. 15 Minuten kochen lassen.
Wenn das Gemüse weich ist, mit dem Mixstab pürieren.

Schon fertig!

Zum Servieren mit Creme Fraîche und Balsamicoessig abschmecken und mit Kernen garnieren.

Das ist sehr, sehr lecker! 😉

Na, habe ich euch auf den Geschmack gebracht dieses Süppchen auszulöffeln?

Ich liebe diese Kürbissuppe und sie ist schnell gemacht und lässt sich prima variieren, man kann weniger Zwiebeln, und dafür dann eine Lauchstange nehmen, oder ein Stück Ingwer mit andünsten, oder einen kleingeschnittenen Apfel dazugeben, statt Kernen Croûtons aus Toastbrot darübergeben …

Mit dem orangen Multitalent geht eben Vieles!

Und jetzt sende ich den Kürbis zu Luzia Pimpinella und ich könnte wetten, dass er da nicht der einzige sein wird!? Nachprüfen könnt ihr das hier.

Lasst es euch gutgehen und genießt den Herbst.

LG,
Monika

.

..

Viele weitere Rezepte habe ich  in meiner Rubrik „Das ist sehr, sehr lecker“ gepostet.

PS: Die anderen farbenfrohen Post zu den  „Früchten des Herbstes“  findet ihr HIER 

13 thoughts on “Kürbis, nicht zum Gruseln, sondern zum Löffeln ;-) – oder – Biwyfi: Orange

  1. Nun kenne ich schon drei sehr gute Kürbissuppen-Rezepte, und man sollte meinen, das wäre es dann auch gewesen. Aber dein Süppchen wird wieder anders zubereitet! Unglaublich, wie variantenreich die Kürbissuppe ist. Deine Suppe mit Balsamicoessig und Creme fraiche klingt sehr lecker. Die werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. 🙂 Liebe Grüße, Katharina

    Gefällt mir

  2. Toll deine Kürbisimpressionen und auch ein Rezept das ich so noch nicht kannte!
    Werd es diesen Herbst bestimmt noch ausprobieren! Danke für die Anregung und auch für deinen lieben Kommentar, hab mich sehr gefreut!

    Liebe Grüße, Loumalie

    Gefällt mir

  3. Liebe Monika,
    die Suppe sieht sehr lecker aus und ich versuche, sie am Wochenende nachzukochen.
    Endlich habe ich auch einen Kommentar zu unserem Samstagsausflug geschrieben, toller Beitrag.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt mir

  4. Heute will ich meine erste Kuerbissuppe kochen und suche ein Rezept.Da habe ich mir gedacht,ich schau erst mal bei dir nach und bin natürlich fündig geworden. Danke,werde sie jetzt ausprobieren.Liebe Gruesse Anette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s