„Fix gehäkelt“ oder „Wie das Windlicht zu seinem Mantel kam“

Am Anfang war ein schönes dickwandiges Windlicht und die Idee, es vor dem Verschenken etwa individueller zu gestalten.  Da war doch was: Der gestrickte Zopf wartet ja noch auf seine Vollendung! ( Ihr erinnert Euch , eines von den UfOs). Ja, aber der war viel schon zu lang gestrickt und aufriffeln wollte ich Ihn nicht.

Außerdem hatte ich mir doch gerade diese Mammuthäkelnadel Nr. 10 gekauft, weil ich mich demnächst auch mal am Häkeln mit dem Zpagetti- Stoffgarn versuchen wollte. Also, warum sie nicht erst mal bei der dicken Wolle zum Einsatz bringen?

Aber welches Muster?
Irgendwo hatte ich ein Karomuster mit Reliefstäbchen gesehen. Aber wie gehen denn bitte Reliefstäbchen???

Probieren geht ja bekanntlich über studieren, aber dazu hatte ich an diesem Abend weder Lust noch Zeit.

Also besann ich mich auf die erprobte Häkeltechnik bei den Topflappen.
Da sticht man die festen Maschen hinten ein und dadurch entsteht diese markante Rillenmuster.

Gedacht, getan!

Na, das geht ja flott, immer schön rundherum.

Aber, Moment mal, die linke Seite sieht ja viel netter aus!!!

Durch das Rundhäkeln erscheinen die Rillen nur auf der einen Seite und auf der Anderen diese Art Noppen. Na, dann dreh ich das Ganze doch auf Links !

Und so sieht das Ganze dann herbstlich dekoriert aus.

Aber auch für die Deko in der näherrückenden Weihnachtszeit macht sich so eine Glashülle doch prima!

Wie man sieht bin ich schon ein bißchen weihnachtsinfiziert, denn ich konnte der Rolle mit Geschenkband schon vor 2 Wochen nicht widerstehen.

So bin ich also fix, innerhalb einer Stunde, zu einem netten Mitbringsel gekommen, habe per Zufall ein neues Häkelmuster entdeckt, meine neue Häkelnadel gleich mal zum Einsatz gebracht und dann auch noch einen neuen post für meinen Blog geschrieben. Das ist ja noch mehr als ein Überraschungsei zu bieten hat;-))

.
LG

Monika
.

.

~

~~~~

~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 

PS: Weitere DIY-Anleitungen findet Ihr unter Anderem in meiner Rubrik

„Gestrickt, gehäkelt, genäht“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Für die kulinarisch Interessierten: Rezepte findet Ihr in meiner Rubrik „GEKOCHT, GEBACKEN, …“
zum Beispiel:
Alle meine Salate,   Das-3-Minuten-Brot,  Grillagetörtchen,  Schafskäse-Muffins,  Eierlikör-Tiramisu,  Möhren-Ingwer-Suppe,  Spinat-Schafskäse-Yufka-Pastete,  Basikum-Sirup,  Möhren-Kichererbsen-Salat

~

Deko-Iddeen und Deko-Basteleien gibt es in meiner Rubrik „Noch ein Teelicht oder meine Dekoideen …“

.

Und wer mit und für Kinder bastelt, wird fündig in meiner Rubrik „KINDERKRAM oder Ideen für kleinste Leute“

~~~~~~~~~~~

~~~~~

~~~

~

PS: Viele DIY-Links findet ihr auch bei KlaraKlawitter

4 thoughts on “„Fix gehäkelt“ oder „Wie das Windlicht zu seinem Mantel kam“

  1. Wie schööön! Das ist eine super Idee und sieht toll aus!!!

    Aber was bitte ist ein UfO???
    Ich denke mal nicht, dass du dich mit Außerirdischen zum Stricken verabredet hast, oder etwa doch? 😉

    Gefällt mir

  2. Hallo Monika,
    du hast wie immer super Ideen.So kannst du jetzt immer passend zu deiner Deko in deiner Wohnung die passenden Mäntelchen für deine Windlichter häkeln.Und auch ich freue mich über solche Mitbringsel, muss dich dringend wieder einladen.
    Deine Anette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s